tom tailor denim flagship,
frankfurt


konzeptentwurf und
realisierung eines
flagshipstores der
handelsmarke
tom tailor denim

standort:
zeil 115-117, frankfurt

geplante fläche: 495 qm
leistungsphasen: 1-3/ 8
planung/ ausführung: 2010

ladenbau:
real innenausbau AG

Mit dem Flagshipstore auf der Frankfurter Zeil verwirklichte die Tom Tailor Denimlinie erstmals Ihre Vision eines eigenen Storeauftritts. Die Anmutung zeigt sich entsprechend dem Denimlabel bewußt jung, trendorientiert und experimentell. Während die hellblauen Holzwände, die aus dem Storekonzept der Mutterlinie Tom Tailor Casual stammen, für die nötige Vertrautheit und Identifizierung mit der Marke sorgen, setzen sämtliche neuen Elemente des Denim Konzeptes auf einen authentisch roughen, aber dennoch ungezwungenen und natürlichen Flair. Der Storeauftritt verbildlicht damit unterm Strich all das, was den urbanen Lifestyle der Zielgruppe ausmacht: eine gelungene Kombination einer temporären Clubnacht in einer sonst verlassenen Industriehalle- nur provisorisch fürs Event mit Frachtkisten und Spots bestückt-, gepaart mit dem gemütlichen Ambiente „Deiner ersten Wohnung“: eben dieser einzigartige Platz, der es schafft, Großmutters Ohrensessel locker mit Postern, Soundanlage und Newtimern der Möbelindustrie zu kombinieren. Das LED-Lichtband glimmert stimmungsvoll unter der dunklen Decke hervor und weist den Weg ins Herz der Storefläche, wo ein stählerner Paternoster als Showbühne für Mannequins die beiden Geschosse verbindet. Über eine umlaufende Industrietreppe geht es hier hoch ins erste Obergeschoss, das als Männeretage an eine locker möblierte Junggesellenbude erinnert. Hier findet sich schliesslich die beeindruckende Jeanswelt, die sich über zahlreiche Wandmeter erstreckt. Recycling meats Fashion: bei Materialauswahl haben wir voll auf Nachhaltigkeit gesetzt.

zur projektauswahl