tom tailor denim flagship,
berlin


design und realisierung
eines flagships der
marke tom tailor denim

standort:
neue schönhauser strasse 3,
berlin

geplante fläche: 148 qm
leistungsphasen: 1-3/
künstlerische oberleitung
planung/ ausführung: 2011

ladenbau:
real innenausbau AG

Mit dem Tom Tailor Denim Store in der Schönhauser Strasse Berlin eröffnete im Frühjahr 2011 der erste Mono-Store der Denimlinie aus dem Hause Tom Tailor. Entsprechend jung und rough, eben ganz authentisch im Jeansstyle, hebt sich die individualisierte Markenboutique von den bisherigen Stores ab, die bis dato stets die Casual mit der Denim Linie vermischten. Unübersehbares Highlight im Store ist die „Denim machine“, eine derbe Stahlträgerkonstruktion, die sich durch den Shop hindurchzieht und mit industriellen Details wie den Messinglaufrollen besticht. Von ihr wird die Kollektion locker abgehängt, das System bleibt flexibel verschiebbar und ermöglicht ein ständig anpassbares Merchandising. Aufbauend auf unserem bereits für den Frankfurter Tom Tailor Flagship entwickelten Denim Storedesign, gibt sich auch die sonstige Warenpräsentation der Boutique gewollt pragmatisch: auf und in gebrandeten Holzfrachtkisten aus quasi unbehandeltem Rohmaterial und an simplen Stahlschienen bekommen Einzelteile in diffuser Lichtstimmung einen Logenplatz im Store. Das gesamte Beleuchtungskonzept des Stores baut auf kontrastreiche Akzentuierung auf- die Kollektion wird durch Spots ins Rampenlicht gesetzt. So erinnert ein Besuch dieser stylischen „Boutique“ an einen spontanen late night gig mit Catwalk in einer verlassenen Fabrikhalle - denim fashion unplugged!

zur projektauswahl