schulbibliothek
im schulzentrum
wolfsburg, vorsfelde


konzeptentwurf und
realisierung einer
schulbibliothek

standort:
im eichholz 7, wolfsburg
geplante fläche: 400 qm
leistungsphasen: 1-8
planung/ ausführung:
2011-2012

ladenbau:
paul serafini GmbH & Co. KG

Die Schulbibliothek Vorsfelde eröffnete November 2012 ihre Pforten und präsentiert sich als moderner Lernort, der den Bedürfnissen Jugendlicher von heute gerecht wird. Hier ist eine Schulbibliothek mit Zukunft entstanden, deren ursprüngliches Angebot um ein Vielfaches ergänzt wurde. Unter der Schirmherrschaft des Selbstlernzentrums Wolfsburg werden hier heute der Geschäftsbereich Schule, das Medienzentrum und die Volkshochschule vereint. Das neue Konzept setzt den Fokus ganz auf selbstständiges Lernen und Wissensaustausch unter Einbeziehung unterschiedlichster Medien. Neben traditionellen Büchern und Magazinen werden Lerninhalte und Wissen auch auf digitalem Weg vermittelt. Den Jugendlichen der Generation ‚social network‘ stehen u.a. Laptoparbeitsplätze, ipads, Hörstationen und digitale Monitore zur Verfügung. Bibliothekaren und dem Lehrpersonal sind durch die angebotene Medientechnik für Präsentationszwecke und Infoveranstaltungen keine Grenzen gesetzt. Das gestalterische Konzept unterstreicht den innovativen Charakter dieser neuartigen Schulbibliothek. Ein umlaufendes Deckensegel und flexible Podestreihen in kräftigem Blau umrahmen die präsentierten Medien und bilden eine optische Klammer um das Regalsystem. Aufgelockert durch Akzente in knalligem orange als Sonderpräsentationsfläche und punktuellen Medieninstallationen, wirkt die Bibliothek frisch und jugendlich. Rückzugsmöglichkeiten gibt es an den Lesetischen mit Laptop-Steckplatz, die mit einem überdimensionalen Lampenschirm ausgestattet sind und für eine entspannte Lernatmosphäre sorgen

zur projektauswahl