esprit lighthouse store,
köln


konzeptentwurf und
realisierung eines
flagshipstores der
handelsmarke esprit

standort:
ehrenstrasse 11, köln

geplante fläche: 540 qm
leistungsphasen: 1-8
planung/ ausführung: 2011

ladenbau:
paul serafini GmbH & Co. KG
fotos: r+w, peter janczik

„Willkommen bei mir zu Haus!“- Das beschreibt wohl am treffensten das, was beim Entwurf des ersten „Lighthouse Stores“ für die Handelsmarke Esprit im Vordergrund stand. Die eigens entwickelten Konzeptmöbel und Elemente in warmen Holztönen schaffen ein wohnliches Gefühl in einer sonst sehr privat anmutenden, loftigen Atmosphäre. Natürlichkeit und Nachhaltigkeit sind ganz groß geschrieben. Bereits die hölzerne Fassade mit exklusiven Details zeigt ein neuartiges, visionäres Image der Marke am POS. Beim Betreten des Stores fallen sofort die warmen Lichtspiele ins Auge, die geschmeidig über die weichen Kanten des neuen Mobiliars fließen und auf dem Holzboden Akzente setzen, die an den ersten Sonnenstrahl am einem Samstag morgen erinnern. Highlight bildet der zentrale Wintergarten aus dunklem Stahl: hinter den leicht anmutenden Sprossentüren laden sommerliche Begrünungen und Sitzgruppen zum Verweilen. Der ganzheitlich feminine Flair mit einem Touch Kalifornien baut auf der aktuellen Marketingkampagne mit Gisele Bündchen auf und soll den Besucher zurück zu den Ursprüngen der Marke führen.

zur projektauswahl